Schlagwort-Archive: Plantage

Gewürz Plantage in Munnar

Kardamom, schwarzer Pfeffer, Kakao und Kaffee

14615622_1156235727757509_2991305937725330204_o

14559993_1156237117757370_2748509079817772483_o

Heute wurden wir von unserem Gastgeber auf seine Kardamom Plantage eingeladen. Ich wusste bevor ich nach Indien kam, nicht mal genau, was das überhaupt ist. Aber indisches Essen besteht aus so vielen Gewürzen, die wir nicht verwenden. Oder nur an Weihnachten zum Backen. Manchmal ist es etwas strange, wenn man das Hühnchen mit Weihnachten verbindet.

14715022_1156242151090200_3985759762635436045_o

In Indien werden viele verschiedene Gewürze angebaut. Kardamom ist eines davon.

Die Pflanze braucht zwei Jahre bis sie Ertrag abwirft. Dann kann man alle vier Monate den Kardamom ernten.

14753365_1156256347755447_1751433175629110310_o

Der Kardamom kostet 15 Dollar pro Kilo.

Heute wurde die Ernte zum Trocknen in das Gebäude gebracht. Insgesamt 300 Kilo. Der Raum wird mit Rauch in Stahlrohren geheizt. Es war so warm, wie in einer finnischen Sauna. Sehr angenehm in dem Moment. Denn hier sind nur 20 Grad und ich friere 🙂 Es hat so unglaublich gut gerochen in dem Haus.

14589922_1156230771091338_5628301399888189226_o

14567428_1156261771088238_6267541586697224910_o

14559995_1156262084421540_8899937640547513414_o

14559946_1156261434421605_8495146533025777580_o

Hier regnet es jeden Tag und die Luft ist feucht. Adam hatte die tolle Idee seine Klamotten zu waschen. Die wären hier draußen niemals trocken  geworden. Der Kardamom Raum ist auch perfekt zum Wäschetrocknen. Adams Sachen werden auf jeden Fall gut riechen danach 😉

14680993_1156249864422762_5077589123032597858_o

Der Kardamom braucht 24 Stunden, bis er trocken ist. Danach wird er verarbeitet und verkauft.

14615568_1156255727755509_9086615357842318715_o

14711217_1156257681088647_2937887615525667565_o  14691918_1156257134422035_7819790613540768239_o

14691439_1156258494421899_8681578504753390395_o  14615774_1156244754423273_5409228470188836613_o

Die günstige Schale wird manchmal für Masala verwendet. Eigentlich ist es das Abfallprodukt.

14680875_1156257994421949_1120864032830145452_o

Und auch die Blüten schmecken sehr gut und würzig.

14714832_1156251661089249_6568205883271234603_o

Kardamom ist das Hauptprodukt, was auf der Plantage angebaut wird. Zwischen den Pflanzen wachsen aber auch schwarzer Pfeffer, Kakao, Nelken und Vanille.

Schwarzer Pfeffer:

14712910_1156240831090332_6597060020523643752_o 14712746_1156241321090283_1111588876927175742_o

Kakao:

14680682_1156297271084688_2790993077754594145_n

Kaffee:

14712776_1156236237757458_3554206161737337545_o

Nelken:

14711490_1156233724424376_6945464048707353300_o

Es war auf jeden Fall interessant zu sehen, wie die Gewürze angebaut werden. Vieles kennt man nur fertig verarbeitet und macht sich darüber keine Gedanken.

In Indonesien war ich zum Beispiel total überrascht, dass Erdnüsse in der Erde wachsen. Macht Sinn. Da habe ich nie drüber nachgedacht. Deshalb heißen die wohl Erdnüsse 😛

14715082_1156247324423016_1732298013765651979_o

Und Erdbeeren von der 50 km entfernten Plantage haben wir auch noch bekommen, weil wir uns über das chemische Erdbeerpulver in den Milchshakes beschwert haben  🙂

14700899_1156314324416316_3952800582387124723_o