Archiv der Kategorie: Kreditkarte im Ausland

Kosten in Indonesien


Übersicht zu den Kosten in Indonesien

Ich dachte heute mache ich mal Übersicht zu den Kosten, die man in Indonesien so hat.

Eigentlich ist alles recht günstig. Essen kann man in den Warungs schon für einen Euro. Allerdings kann ich keinen Reis mehr sehen und bevorzuge momentan Western Food, was ein bisschen mehr ins Portmonee schlägt.

Wechselkurs

Der Wechselkurs liegt ca. bei 14.600 rp.

Diese Umrechnerei war anfangs extrem nervig, aber man bekommt schnell ein Händchen dafür.

Und man braucht ein großes Portmonee oder zwei, weil das ganze Geld in deutschen Portmonees keinen Platz hat. 😀

Handeln

Ich finde die Preise recht günstig. Natürlich zahlt man als Tourist immer einen Touristenaufschlag. Wenn man kann, nimmt man sich bei größeren Ausgaben, besser einen Local mit, der das ganze übernimmt. Hilft auch schon bei kleinen Beträgen.

Ich bin nicht gut im Handeln und kann es auch nicht leiden. Wenn ich merke, dass ich übers Ohr gehauen werde, spreche ich es an oder kaufe woanders. Ich habe ein westliches Gehalt, natürlich muss ich ein bisschen auf das Geld achten, aber ich es übertreibe es nicht und sehe es lieber im Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Leute müssen ja auch von etwas leben. Ich mache mir nichts aus den paar Cent.

Letztens habe ich zwei Australierinnen gesehen, die wegen 2.000 rp zum Parken einen Aufstand gemacht haben. Ich muss immer noch lachen und habe mich so geschämt, dass ich dem Mann 4.000 rp für den schönen Ausblick zum Sonnenuntergang bezahlt habe.

Banknoten

Im Umlauf sind Scheine im Wert von 1.000, 2.000 5.000, 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 rp.

Es gibt auch Münzen. Ich sammle gerade Münzen im Wert von 1.000, 500 und 100  rp, weil ich keine Ahnung hab, wo ich die ausgeben soll und diese Zählerei beim Bezahlen schon genug nervt.

Geld abheben

Das Geld abheben hier ist eher lästig. Manche Automaten haben ein Limit von 1.500.000 rp oder 2.500.000 rp. Da man für das Abheben bezahlt, versuche ich immer einen Automaten mit hohem Limit zu erwischen und wenn man zum Beispiel die Unterkunft für ein paar Wochen bezahlen muss, muss man schon mal öfter zum Automaten oder eben mit zwei verschiedenen Kreditkarten Geld abheben. Mit Karte zahlen ist teurer und nicht überall möglich. Vor allem nicht hier auf Gili Meno, wo es nur zwei Geldautomaten gibt, von denen einer eigentlich immer kaputt ist.

Manche Automaten geben auch nur 50.000 rp aus. Dafür braucht man ein besonders großes Portmonee.

Vorsicht vor Kreditkarten Betrug

Ich habe schon öfter gehört, dass Kreditkarten in den Automaten kopiert werden.

Also Vorsicht!

Ich nutze nur Prepaidkarten, damit der Schaden nicht so groß ist, wenn es mir mal passiert!

Kosten in Indonesien

Im Gegensatz zu Europa sind die Kosten hier in Indonesien sehr gering.

Flug

Für den Flug bis Singapur habe ich 370 Euro gezahlt. Und 600 Euro zurück bekommen. Lucky!

Ich bevorzuge Gabelflüge mit Stopps. Das ist günstiger und wenn ein Flug ausfällt oder Verspätung hat, bekommt man auf Kosten der Airline noch den Aufenthalt in dem Land bezahlt.

Außerdem kann man so zwischendurch mal was laufen und sich eine rauchen. 🙂

Von Singapur bis Bali habe ich 50 Euro bezahlt.

Das teure daran war, dass ich  einen Rückflug gebucht hatte und umbuchen musste.

Ich würde beim nächsten Mal, wenn ich nicht weiß, wie lange ich bleiben möchte keinen Rückflug buchen. Das Rückflugticket brauchte ich nur bei der Verlängerung des Visums zu zeigen.

Inlandsflüge

Inlandsflüge bekommt man schon ab 20 Euro. Je nachdem, wann man bucht. Diesen Luxus kann man sich also auch gut leisten, wenn man längere Strecken zurück legt.

Visa on arrival

Das Visa on Arrival kostet 35 Euro. Die Verlängerung 350.000 rp. Hinzu kommen die Transportkosten zum nächsten Immigration Office.

Und man muss sich vorher schlau machen, an welchem Flughafen es möglich ist ein Visa on Arrival zu bekommen.

Mehr dazu hier

Unterkunft

Da kommt es natürlich darauf an, worauf man wert legt. Ein bisschen Luxus brauche ich schon. Daher buche ich Bungalows oder Zimmer mit gewissen Standart und immer mit Wifi, weil ich arbeiten muss.

Einen Unterschied macht es natürlich, ob man Aircondition braucht oder nur einen Ventilator.

Ich komme auch gut ohne Aircondition aus. Momentan habe ich einen Bungalow ohne Fenster und auf Gili Meno ist es sehr warm. Darum bin ich froh über die Klimaanlage. Zum Arbeiten ist das manchmal ganz schön. Obwohl ich mich schon erkältet habe 🙂

Ich zahle hier auf Gili Meno, wo alles etwas teurer ist, 225.000 rp die Nacht.

14520445_1140361756011573_5100756785242746314_n

14484926_1140361442678271_1639555061100980466_n

14469636_1140361539344928_3248140556340254628_n 14485058_1140361702678245_2686553744069247932_n

14445980_1140361559344926_5657900044730204051_n

14445965_1140361602678255_2311947889836993953_n

Vorher immer so um die 150.000 bis 180.000 rp die Nacht.

Hostel kommen für mich nicht in Frage. Ich brauche mein eigenes Reich und mir reichen ein paar Kakerlaken im Badezimmer. Ich habe schon öfter von Bettwanzen gehört. Muss ich nicht haben! Einmal hatte ich auch schon Pech mit dem Zimmer und bin ganz schnell umgezogen.

Für diese Fälle habe ich meine Schlafsack Inlays, die ich als Decke benutze.

Super Sache, günstig und nimmt nicht viel Platz weg!

Ich buche immer über Booking.com

Warum? Infos hier!

Essen

In den Warungs bekommt man ein Essen schon manchmal ab 10.000 rp. Zum Beispiel Gado Gado oder Nasi Goreng mit Reis.

Wer auf das Locakl steht, kommt hier sehr günstig über die Runden.

Western Food kostet etwas mehr. Für einen Burger, eine Pizza oder Nudeln zahlt man zwischen 40.000 und 60.000 rp.

Für ein Barbecue können es auch schon mal 80.000 oder 100.000 sein.

Für ein gutes Frühstück, wenn es nicht inklusive ist, zahlt man ab 35.000 rp.

Zum Frühstück gibt es meist Omlett, Toast oder Pancakes.

Getränke

Eine 1,5 Liter Flasche Wassser kostet zwischen 7.000 und 10.000 rp. Auf den kleineren Inseln ist es immer teurer.

Für einen Saft zwischen 10.000 und 30.000 rp, je nachdem, wo man ihn kauft.

Cola und co. bekommt man auch schon ab 10.000 rp.

Bier ist relativ teuer. Ein kleines Bintang gibt es für Touristen ab 25.000 und ein großes ab 35.000 rp. Hier auf Gili Meno zahle ich meist 45.000 oder manchmal auch 50.000 rp.

Ein Cocktail kostet in der Happy Hour 40.000 und sonst ab 60.000 aufwärts.

Zigaretten

Eine Packung Marlboro kostet 25.000 rp. Als Tourist zahlt man auch schon mal mehr.

Die lokalen Zigaretten sind günstiger, schmecken aber nach Gewürzen und Nelken. Gar nicht mein Geschmack!

Wäsche waschen

Ein Kilo Wäsche kostet hier auf Meno 25.000 rp und man hat die Wäsche noch am gleichen Abend oder am nächsten Tag.

Transport

Roller

Einen Roller kann man sich für einen Tag schon ab 50.000 rp mieten. Benzin kostet fast nichts.

Auto mit Fahrer

Von Bangsal bis Mataram habe ich 200.000 rp bezahlt. Da kommt es auch aufs Handeln an. Für längere Touren eignen sich eher Roller. Da steckt man auch nicht im Verkehr fest.

Taxi

Für ein Taxi von Mataram bis Bangsal habe ich 110.000 rp bezahlt. Also immer versuchen ein normales Taxi zu bekommen, wenn man sich den Auto-Luxus gönnt.

Boote

14469618_1140374142677001_481079221222506678_n

Public Boat

Die günstigste Variante von Insel zu Insel ist das Public Boat. Von Gli Meno bis Lombok zahlt man gerade mal 14.000. Man muss sich allerdings nach den Zeiten richten. Und man fährt mit einem vollen Boot voller Gemüse, Früchte und lebenden Hühnern.

14517387_1140374109343671_920768353121161591_n

Fast Boat

Die Fast Boats kosten mehr, aber sie fahren öfter. Die Preise sind unterschiedlich.

Private Boat

14449953_1140361389344943_4769627006490453059_n

14457404_1140374196010329_553518030415907115_n

Ein private Boat von Trawangan bis Meno kostet für zwei Personen 200.000.

Bis Lombok um die 350.000 rp. Je nachdem, wie gut man handelt.

Ich glaube ich bevorzuge ab sofort die Public Variante. Gerade letzte Woche ist ein Speedboat auf dem Weg von Bali nach Trawangan explodiert. Es gab viele Verletzte und Tote. Aber das muss jeder selber entscheiden. Risiko gibt es überall.

Ausflüge

Bei den Ausflügen gibt es große Unterschiede. Auch hier kann man Handeln.

Ein Schnorchelausflug kostet 150.000 rp.

Horse Riding 400.000 rp.

Der Besuch im Monkey Forest in Ubud 40.000 rp.

Auch bei der Rinjani Tour variieren die Preise von 80 bis 150 Euro.

Die viertägige Komodo-Tour mit dem Boot wird meist mit 2.000.000 rp angeboten.

Tauchen und Surfen ist auch immer unterschiedlich. Das steht als nächstes auf meiner Liste.

 

Die Kosten halten sich also für die meisten Dinge in Grenzen.

Das war die erste Zusammenfassung. Der Rest wird ergänzt 😉

Wenn ihr noch Infos habt zu den Kosten in Indonesien, gerne in den Kommentaren ergänzen!

 

Kreditkarten im Ausland


Kreditkarten im Ausland – kostenlos Geld abheben oder direkt Zahlungen mit IBAN empfangen

Das kostenlose Girokonto von der DKB mit Kreditkarte

Kostenlos im Ausland Geld abheben

Meine absolute Nummer 1 ist die Kreditkarte von der DKB.

Das Girokonto ist kostenlos und man erhält eine dazu eine Kreditkarte, die direkt vom Girokonto aufgeladen werden kann. Geld kann man in fast alles Ländern kostenlos abheben.

Aber Achtung: Auch das wird sich ändern. Wenn man nicht monatliche Einzahlungen von 700 Euro hat, ist das Abheben im Ausland bald nicht mehr kostenlos. Das ist dann nur noch innerhalb des Euro-Raums möglich, genau wie das Bezahlen! Wer also das Konto nur als Zweitkonto nutzt, wird benachteiligt.

https://www.welt.de/finanzen/article158410931/DKB-Bank-schraenkt-kostenloses-Geldabheben-ein.html

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger

In Thailand fallen zwar Gebühren an. Diese habe ich aber alle von der DKB erstattet bekommen. Allerdings haben sich die AGB seit Juni geändert. Fremdgebühren werden nicht mehr erstattet 🙁

Der Service ist super, man bekommt schnell eine Rückmeldung.

Als ich mir mein Portemonnaie kurz vor dem Urlaub gestohlen wurde, bekam ich innerhalb weniger Tage Ersatzkarten an eine abweichende Adresse gesendet. Dieser Express-Versand war allerdings etwas teuer, als eine normale Ersatzkarte. Der Versand erfolgt sogar weltweit.

Die Ersatzkarte bekommt man bei der  DKB für 10 € zugesendet.

Das kostenlose Girokonto mit Kreditkarte von Number26 / N26 – Europas modernstes Konto

Bei Number26/N26 handelt es sich um ein Startup aus Berlin mit Banklizenz, was mehr Sicherheit garantiert.

Das Girokonto ist kostenlos und auch Geldabhebungen mit der Kreditkarte sind in Deutschland und Euro-Ländern kostenlos. Nachdem ein monatliches Limit überschritten wurde, berechnet die Bank 2 Euro pro Abhebung.

Im Ausland kann man einigen Automaten kostenlos Geld abheben, es wird jedoch die Mastercard-Wechselgebühr berechnet. Anders bei der DKB werden die zusätzlichen Kosten, die an einigen Automaten entstehen, nicht zurückgezahlt.

Da es sich bei Number26/N26 um ein Online-Unternehmen handelt, kann man den Kundenservice nur telefonisch erreichen. Allerdings entstehen dadurch keine Nachteile. Die Überweisungen gehen schnell und ohne Probleme und es sind auch Überweisungen in Echtzeit möglich.

Bei der Eröffnung braucht man keinen lästigen Post-Ident. Hier läuft alles über einen Videochat.

Die Eröffnung ging sehr schnell und unproblematisch. Die stylische Karte erhält man schon nach wenigen Tagen nach der Registrierung.

Man hat Zugriff auf das Konto über eine App oder Online.

Alles in Allem eine gute Alternative zu DKB oder als zusätzliche Kreditkarte im Ausland. DieWechselgebühren an Automaten muss man allerdings vor allem in Asien in Kauf nehmen.

Das Konto kann man hier kostenlos eröffnen.

Kreditkarte mit IBAN von viabuy

Zahlungen empfangen und versenden mit der Kreditkarte von viabuy

Zusätzlich zu der DKB Kreditkarte nutze ich die Kreditkarte von viabuy. Viabuy ist eine englische Bank. Zusätzlich zu der Kreditkarte erhält man eine IBAN und kann direkt von der Kreditkarte Rechnungen bezahlen und Zahlungen empfangen.

Geld abheben im Ausland ist nicht kostenlos, es fallen Gebühren von 5 Euro an.

Trotzdem finde ich die Karte von viabuy sehr praktisch und es ist immer gut unterwegs mehrere Möglichkeiten zu haben.

Geschäftskonto bei viabuy

Da ich keinen Wohnsitz mehr in Deutschland und meine Firma in Deutschland abgemeldet und in den USA angemeldet habe, war es nicht so einfach eine Bank in Deutschland zu finden, die ein Geschäftskonto für die Wyoming LLC eröffnet. Solange man nicht im Handelsregister eingetragen ist, machen viele Banken Probleme. Natürlich kann man angeben, dass man das Konto privat nutzt, allerdings wird das Konto dann schnell gesperrt, wenn es auffällt.

Ich habe darum das Konto von viabuy für die Wyoming LLC gewählt. Meine Kunden können dank der IBAN direkt auf die Kreditkarte überweisen.

Man muss die Karte von viabuy einmalig mit 90 Euro aufladen, danach kann man sie nutzen.

Die Eröffnung ist easy, der Versand erfolgt schnell und bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

Hier kann man das Konto eröffnen